„Ich liebe dich“

Es ist Sommer. Die Temperatur im Klassenzimmer steigt ohne Ende. „Und jetzt haben wir Mathe? Na toll!“, dachte sich die 15 jährige Schülerin, Anni. Nach einer Weile kommt Herr Schmidt geschwitzt ins Klassenzimmer und sagte, „Es tut mir leid, Kinder. Ich habe vergessen es euch zu sagen, dass heute ein neuer Schüler kommen wird. Na gut! Jetzt ist er ja schon da. Möchtest du dich kurz vorstellen?“ Der schüchtender Schüler nickte. „Hallo, ich heiße Till. Ich b…“. „Boahhh ist er süß“, flüstert Anni zu ihrer besten Freundin, Zara. „Oh ja! Endlich mal ein hübscher Junge in der Klasse“, sagte Zara. Sie kichern und starren nur auf das Gesicht des Jungen.
Nach der Schule gehen sie gemeinsam nach Hause. „Zara, weiß du was? Ich glaube ich bin verliebt.“, erwähnte sie. „Echt? Cool! Freunde dich an ihm doch an. Ich habe ihn heute in der Pause alleine sitzen sehen. Er ist bestimmt noch zu schüchtern Freunde zu suchen. Geh morgen zu ihm!“, antwortet Zara.
Am nächsten Morgen wurden sie Freunde. Sie sind beste Freunde geworden.
An einem Abend schreibt Till per Whatsapp eine Nachricht an Anni, „Anni, ich muss dir was sagen“. Die Nachricht wurde gelesen. „Was?“, schreibte sie. „Ach egal. Ich bin dafür noch nicht bereit.“ „Jetzt sag es mir! Ich dachte wir wären Freunde, hast kein Vertrauen zu mir?“, antwortet sie. „Es geht wirklich nicht!“, schreibt Till. Sie streiten. Die Freundschaft ist zerstört, jedoch liebt Anni ihn immer noch.
Nach dem wollte Till nichts mehr mit Anni zu tun haben. Sie geht weinend zu ihm und entschuldigte sich. Er dreht sich von ihr weg. „ Vergiss mich einfach! Ich möchte mit dir nichts mehr zu tun haben. Ich bin zickig, das sage ich dir gleich. Warum willst du trotzdem mit mir befreundet sein?

Kommentare

  1. Von Vera am

    Ist gut geschrieben, aber Hmmm… es wird nicht ganz klar, worauf die Geschichte hinausläuft? Aber vielleicht ist das das spannende.

Schreibe einen Kommentar