Käsebrot

Schule. Deutschunterricht. Peter liest vor:
„Peter: Verdammt jetzt ist mir mein Käsebrot runter gefallen.
Käsebrot: Hey du hast mich fallen gelassen!
Peter: Oh mein Gott, du kannst reden?
Käsebrot: Deine Mutter kann reden.
Peter: Lass Mama aus dem Spiel.
(Beide merken, dass sie sich auf dem Mars befinden)
Peter: Wir sind auf dem Mars ?!
Käsebrot: Wir sind auf deiner Mutter (Hehehe).
Mars: Lass Peters Mutter in ruhe.
Käsebrot: Halt die Klappe, Mars.
Peter: Du kannst auch reden, Mars?
Mars: Nein, ich kann nicht reden.
Dann kammen Bleistifte vom Mond geflogen die Alle meine Entchen sangen. Und dann aß Peter sein Käsebrot.“
Frau Blume: Das war ja furchtbar! Das gibt definitiv eine 6.
Die Mädchen verdrehen die Augen und fangen an zu kichern.
Peter geht traurig nach der Schule zum Bäcker und holt sich ein Käsebrot. Frau Blume steht hinter ihm in der Bäckerei und denkt sich: „Was für ein Trottel…“

Kommentare

  1. Von Sophia am

    Der Schreibstil ist originell und erzeugt – unabhängig vom Inhalt, davon aber natürlich unterstützt – eine ganz eigene Komik. Inhaltlich sehe ich jedoch keinen wirklichen Bezug zum Thema „Boys & Girls.“

Schreibe einen Kommentar