Unser Minidramen-Wettbewerb gibt Kindern und Jugendlichen eine Bühne für selbstgeschriebene Texte. Wenn du im Alter bis zu 18 Jahren bist, kannst du einerseits eigene Texte hochladen. Andererseits kannst du Kommentare zu anderen Texten schreiben und diese bewerten. Im Jahr 2020 steht der Wettbewerb unter dem Motto Phantastische Welten.

In phantastischen Welten gibt es Zauberer und Monster, sprechende Tiere und spannende Abenteuer. Du kannst unbekannte Länder entdecken, Feinde besiegen und Superkräfte bekommen. Erlebe den Streit zwischen Gut und Böse.  Entdecke einen verloren gegangenen Schatz. Deine Phantasie ist gefragt. Wir wollen dir mit dem Schreibwettbewerb die Möglichkeit geben, deine eigenen Märchen zu erfinden. Wie stellst du dir eine Welt voller Magie vor?

Herausforderungen und Krisen nehmen in phantastischen Geschichten seit jeher ihre eigene Gestalt an. Die Heldinnen und Helden dieser Welten sind Vorbilder und Mutmacher. Denn sie geben Kraft und entführen uns in Parallelwelten, von denen wir träumen und lernen können.

Die interessantesten und am schönsten kommentierten Minidramen werden vom Theaterhaus Stuttgart uraufgeführt und von Schauspielern zum Leben erweckt. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden nach Stuttgart zur Szenischen Lesung der Gewinnertexte am 10.11. 2020 (VERANSTALTUNG MUSS VERSCHOBEN WERDEN) eingeladen.

Wir verfilmen dein Minidrama

Eine besondere Aktion zur aktuellen Daheimbleibzeit im Frühjahr 2020: Schauspielerinnen und Schauspieler des Theaterhauses Stuttgart (und Gäste) wählen alle zwei Wochen einen Text aus und erstellen dazu einen kurzen Film.

Das erste Minidrama der Woche (16.KW) wurde von Philip Gregor Grüneberg interpretiert.

“Fantasie ist Ansichtssache” von Insa aus Aalen

Das zweite Minidrama der Woche (18.KW) präsentieren Erna und Katja Schmidt-Oehm.

“Das Regal” von Ellen aus Laufenburg

Das dritte Minidrama der Woche (20.KW) haben Ema Staicut und Sarah Kempin verfilmt.

“Die Jacke” von Mathilda aus Lingen

Das vierte Minidrama der Woche (22.KW) hat Anna Renner in Szene gesetzt.

“Ichsein” von Fiona aus Salzburg

Das fünfte Minidrama der Woche (24.KW) haben Esra Ugurlu und Alexander Tuschinski inszeniert.

“Der See” von Laura aus Bietigheim-Bissingen

Das sechste Minidrama der Woche (26.KW) hat Alexander Tuschinski produziert.

“Realismus” von Yong Peng Peng aus Stuttgart