Was ist ein Minidrama?

Ein Minidrama ist ein kurzes Theaterstück. In den kurzen szenischen Texten kommen Figuren vor, die miteinander sprechen und es können Regieanweisungen verwendet werden. Die Figuren müssen nicht unbedingt Personen sein. Im Minidrama können auch Tiere und Gegenstände sprechen. Aufgrund ihrer Kürze sind die Texte oft bruchstückhaft und fragmentarisch. Manchmal wirken sie wie groteske oder absurde Ausschnitte der Welt.

Wie schreibt man ein Minidrama?

Minidramen können spontan entstehen. Manchmal genügen drei Minuten und das Minidrama ist perfekt. Das Tolle an einem Minidrama ist, dass man oft schon mit ein paar Sätzen einen großen Effekt erzielen kann. Weder beim Lesen noch beim Schreiben braucht man viel Vorwissen. Ein Minidrama kann hier und jetzt entstehen. Fang einfach an!

Welche Regeln gibt es beim Schreiben?

Es gibt keine festen Regeln, ein Minidrama ist ein Experiment mit Worten. Auch das diesjährige Thema des Minidramen-Wettbewerbes eröffnet dir viele verschiedene Möglichkeiten. Du hast bestimmt eine phantastische Welt in deinem Kopf!

Wie fängt man an?

Oft ist es hilfreich, erstmal mit einer gesprochenen Aussage zu beginnen. Dabei muss du (zunächst) nicht wissen, wer den Satz sagt. Du kannst zum Beispiel den Satz schreiben: „Ich weiß nicht, wie man ein Minidrama schreibt.“ Im zweiten Schritt schreibst du dann in Großbuchstaben die Figur vor den Satz.

AUTOR Ich weiß nicht, wie man ein Minidrama schreibt.

Danach liest du dir selbst diesen Satz laut vor. Oft entwickelt sich dabei eine Vorstellung davon, wer eine Erwiderung auf diesen Satz bringen könnte.

AUTOR Ich weiß nicht, wie man ein Minidrama schreibt.

STIFT Wie wäre es, wenn du einfach mal anfängst?

Wenn du Regieanweisungen verwendest, solltest du diese in Klammern setzen, damit man sie vom Sprechtext unterscheiden kann. Außerdem sollte dein Minidrama einen Titel haben.

EIN MINIDRAMA ENTSTEHT

(Hinter einer verschlossenen Zimmertür hört man ein lautes Seufzen. Wenn man durch das Schlüsselloch der Tür schaut, sieht man den Rücken einer Person, die über einem Blatt Papier gebeugt sitzt.)

AUTOR Ich weiß nicht, wie man ein Minidrama schreibt.

STIFT Wie wäre es, wenn du einfach mal anfängst?

Muss ein Minidrama mit einer Pointe enden?

Tatsächlich haben beliebte Minidramen oftmals eine überraschende Wendung oder einen witzigen Abschluss. Aber auch das muss nicht unbedingt sein. Vergiss nur nicht, dich damit zu belohnen, dein Minidrama am Ende hochzuladen. Es ist spannend zu erleben, welche Reaktionen ein Text hervorruft. Jetzt aber erstmal: Viel Spass beim Schreiben!

EIN MINIDRAMA ENTSTEHT

(Hinter einer verschlossenen Zimmertür hört man ein lautes Seufzen. Wenn man durch das Schlüsselloch der Tür schaut, sieht man den Rücken einer Person, die über einem Blatt Papier gebeugt sitzt.)

AUTOR Ich weiß nicht, wie man ein Minidrama schreibt.

STIFT Wie wäre es, wenn du einfach mal anfängst?

(Plötzlich dreht der AUTOR sich um und schaut DICH an.)

AUTOR Hey du! Ich weiß genau, dass du durchs Schlüsselloch schaust. Du kriegst mein Minidrama nicht. Schreib selber eins!

STIFT Siehst du, funktioniert doch…

 

Du willst ausprobieren, wie du ein Minidrama selber entwickeln kannst? Hier findest du eine Impro-Theater-Anleitung für zu Hause (PDF-Datei):

Minidramen über die Improvisation entwickeln

 

Hier noch ein paar Minidramen-Übungen für Lehrer/innen, Schreibpädagog/innen und Gruppenleiter/innen (PDF-Datei):

Minidramen schreiben mit Gruppen und Schulklassen