Defekte Babys

In einer Fabrik, in der Babys produziert werden, ist Tag der Inspektion. Eine Maschine im Hintergrund brummt leise und leuchtet gelegentlich rosa oder blau.
Mitarbeiter schieben Kinderwägen über die Bühne, tragen Schnuller und Fläschchen von einem Ende zum anderen oder rennen panisch mit einem Sack voll Windeln durch die Gegend.

Inspektor: Halt! Stoppt sofort alle Maschinen!
Wedelt wild mit den Armen und rennt vor dem Publikum auf und ab.
Habt ihr nicht gehört? Es gab einen Produktionsfehler! Stoppt sofort alle Maschinen!
Direktor (kommt): Na hörn‘ Sie mal, was machen Sie denn jetzt für’n Aufstand?
Inspektor: Der Produktionsfehler – Ihre Wahre ist fehlerhaft. Sie müssen sofort –
Direktor: Sofort was? Wir produzieren hier seit Jahren Babys und bis jetzt warn‘ die Kunden immer zufrieden.
Inspektor: Da! Sehen sie selbst…
Rennt zu einem Mitarbeiter und reißt ihm den Kinderwagen aus der Hand und deutet energisch auf seinen Inhalt.
Direktor (unbeeindruckt): Ein Mädchen.
Inspektor: Ein Mädchen, in der Tat!
Direktor: Und was soll falsch mit ihr sein? So ein süßes Kind! (geht näher zum Kinderwagen und lehnt sich lächelnd vor) Duzi Duzi Duuuu-
Inspektor: Nun, ihre Lieblingsfarbe ist Blau!
Direktor (schreckt entsetzt vor dem Kinderwagen zurück): WAS?
Inspektor: Ja genau, ihre ach so tolle Ware…
(Holt sich noch einen Kinderwagen) Sehen sie, und dieser Junge hier mag keine Actionhelden!
Direktor (schlägt entsetzt die Hände vor den Kopf): Aber….
Inspektor (Während er von Kinderwagen zu Kinderwagen rennt): Dieses Mädchen wird sich niemals schminken! Dieses Mädchen ist nicht zickig! Dieser Junge mag kein Fußball! Dieser Junge wird mal sehr ordentlich! Dieser Junge kann gut singen!
Direktor (inzwischen verzweifelt*): Oh,sie haben recht! Wie konnten wir all die Jahre so schlechte Ware fabrizieren?!
Komisch, dass vor allem die Eltern so glücklich mit unserer Arbeit waren….

Kommentare

  1. Von Sophia am

    Witzig und mit einer guten Pointe am Schluss. Gefällt mir sehr gut!

  2. Von Anna am

    Wow! Das ist wirklich eine sehr kreative Umsetzung des Themas, wirklich unerwartet. Ich kann es mir auch sehr gut szenisch umgesetzt vorstellen. Mich würde nur interessieren, wodurch sie den Fehler eigentlich bemerkt haben.

Schreibe einen Kommentar