Einkaufen

(Im Laden. Ein Tresen, dahinter der VERKÄUFER. An der Wand hinter ihm ein Regal mit verschiedenen Behältern, auf denen Dinge wie „Träumerei“ „Zuhören“ „Ignoranz“ etc. steht. Auf dem Tresen ist eine Holzkiste, die mit „Handeln“ beschriftet ist. Vor der Tür hängt ein Schild: „Aufgrund persönlicher Bedienung bitte nur einzeln in den Laden kommen“.)
VERKÄUFER: Herein! (1. KUNDE kommt rein.)
1. KUNDE: Tagchen! Ich hätte gerne einen Zehnerpack Sicherheit, wenn Sie davon noch was da haben.
VERKÄUFER (schaut im Regal hinter ihm nach): Ich fürchte, das wurde noch nicht nachgeliefert.
(1. KUNDE erschrickt)
VERKÄUFER: Tut mir leid. Ich hätte hier aber ein, zwei Konserven Mut übrig, wäre das etwas für Sie?
1. KUNDE: Lieber nicht. Da sind ständig Spuren von Veränderung enthalten – ich bin Allergiker.
VERKÄUFER: Na, in diesem Fall. Aber was ist mit dieser Kiste Handeln? Wenn zu je hundert Gramm vier Esslöffel Vertrauen geben und das Ganze kräftig durchkneten, erhalten Sie ebenfalls Sicherheit.
1. KUNDE: Das ist leider auch nichts für mich – das eigentliche Allergen bei Veränderungsintoleranz ist ja Ungewissheit, und die ist auch im Handeln enthalten. Dass es da noch keinen Ersatzstoff gibt!
VERKÄUFER: Bedauerlich.
1. KUNDE: Na gut, dann komme ich einfach morgen nochmal. Wiedersehen!
VERKÄUFER: Wiedersehen. (1. KUNDE geht ab.) Der Nächste! (2. KUNDE kommt rein)
2. KUNDE: Hallo. Ich hätte gerne eine Packung Ablenkung.
VERKÄUFER: Das geht nicht, Entschuldigung. Ablenkung ist ausverkauft.
2. KUNDE: Ausverkauft? Unmöglich!
VERKÄUFER: Doch, leider. In den letzten Jahren ist die Nachfrage sehr gestiegen.
2. KUNDE: Na ganz toll. Und was mache ich jetzt?
VERKÄUFER: Ich hätte da noch eine Kiste Handeln. Das macht Ablenkung unnötig.
2. KUNDE: Nicht gerade das. Das immer so schwer, ich wüsste gar nicht, wie ich das nach Hause kriege.
VERKÄUFER: Das kommt darauf an, wie Sie es anpacken. Wenn Sie es hier nehmen… (deutet auf eine Stelle an der Kiste) Versuchen Sie es mal.
2. KUNDE: Nein, danke. Da nehme ich lieber ein Fläschchen Ignoranz. Ist zwar etwas bitter, aber was will man machen.
VERKÄUFER (seufzt): Na gut. (gibt dem Kunden ein Fläschchen) Das macht dann zehn Leiden.
2. KUNDE: (reicht ihm einige Münzen) Ihre Preise waren auch mal besser.
VERKÄUFER: Ignoranz ist nun einmal teuer. Wenn Sie wollen, habe ich hier aber auch ein Dreierpack Nachdenken. Viel leichter als die Kiste Handeln und außerdem preiswert – nur fünf Minuten das Stück.
2. KUNDE: Vielleicht ein anderes Mal. (geht ab)
VERKÄUFER: Der Nächste! (3. KUNDE kommt rein.)
3. KUNDE: Hallo! Ich hätte gerne fünfhundert Gramm Aufschieben, einen halben Liter Ruhe, drei Witze und eine Prise Wegdenken.
VERKÄUFER: Sie sind wohl am Backen.
3. KUNDE: Ganz genau.
VERKÄUFER: Das kostet dann siebenundzwanzig Minuten fünfzig.
(3. KUNDE bezahlt, dabei fällt sein Blick auf die Kiste auf dem Tresen.)
3. KUNDE: Sie versuchen wohl immer noch, das Handeln in den Umlauf zu bringen?
VERKÄUFER: Wir hätten es nötig. Am besten eingepflanzt, aber als Pulver würde es auch schon helfen. Wollen Sie es vielleicht?
3. KUNDE: Aaach… wann anders vielleicht. Das sind ja Samen, oder?
VERKÄUFER: Ja.
3. KUNDE: Was wächst überhaupt daraus, wenn man die einpflanzt?
VERKÄUFER: Zukunft natürlich.
3. KUNDE: Sowas! Naja, ich bin nicht so der Typ für Gartenarbeit. Irgendwer kauft das bestimmt. Auf Wiedersehen! (geht ab)
VERKÄUFER (schaut direkt ins Publikum): Der Nächste!

Kommentare

  1. Von Fiona am

    wunderbare idee und ich hab die handlung während des lesens direkt vor mir gesehen. tut mir wahnsinnig leid, dass ich mich verklickt habe, ich wollte dir fünf sterne geben…arrgh

  2. Von Pia am

    Wie süß, danke!! 🙂

  3. Von souFLEUR am

    super, nehm ich. was macht das?

  4. Von Paul Bircea am

    Ich finde es schön das es keine Konsequenten Namen gibt.

  5. Von sisasonnenschein am

    Richtig schöne Idee! hat mir sehr gefallen! 🙂

  6. Von petra am

    Da steckt eine Menge Lebensweisheit drin……..und das alles noch gut verpackt in eine alltagsnahe Geschichte, ich bin begeistert!!!!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar