Sprechstunde mit Gott

Ein Kind geht durch ein riesengroßes prachtvolles Tor. Wolken umrahmen die Szene. Staunend und desorientiert sieht es sich um.

ENGEL: (winkt) Hallo.
Kind starrt den Engel verwirrt an.
KIND: Wo bin ich?
ENGEL: Willkommen im Himmel.
KIND: Himmel?
ENGEL: Naja, du weißt schon dort wo ihr Menschen eben hinkommt, wenn…ähm also nach eurer Zeit auf der Erde.
Kind runzelt die Stirn und nickt dann langsam.
ENGEL: Dein Name?
KIND: Mina…Mina Groß
ENGEL: Warte kurz. (zieht eine Liste hervor) Huch…oje Suizid.
Du hast Glück, Gott hat gerade Zeit. Ich bring dich schnell zu ihm.
Engel geht voraus und Kind folgt ihm.

Gott lehnt faul auf einem goldenen Thron und isst Weintrauben von einer Rebe.

Verschluckt sich, als er das Kind sieht.
GOTT: (zeigt auf den Engel) Ich gebe gerade Sprechstunden für NACH dem Tod.
ENGEL: (flüstert) Suizid
GOTT: Oh (winkt das Kind zu sich)
KIND: Sind Sie wirklich Gott? Ich dachte Sie wären älter.
GOTT: Unhöfliches Kind, ich weiß auch nicht wieso die Menschen denken, ich wäre alt und grau. Aber ich bin Gott, wenn ich ewige Jugend genießen will, dann tue ich das.
So aber nun zu dir. Deine Biografie liest sich wie ein herzzerreißendes Drama.
Kind sieht zu Boden
GOTT: Anstand das aufzuarbeiten möchte ich dir sagen, was aus deinem Leben geworden wäre. Ich habe gelesen, dass du nächstes Jahr adoptiert worden wärst in eine tolle Familie, dann der Wechsel auf eine Privatschule und neue Freunde. Danach ein toller Schulabschluss und du wärst in eine Modeschule in New York aufgenommen worden…
KIND: Stopp! (Tränen in den Augen)

Szenenwechsel: Eine Brücke über einem großen reißenden Fluss. Das Kind ist weit über das Geländer gelehnt.
FRAU: Geh sofort da weg!
Sie reißt das Kind vom Geländer weg.
Kind heult.

Kommentare

  1. Von Lili am

    Echt toll, es ist so, wie es im echten Leben eben ist: Vielleicht hätte nach deinem Selbstmord noch etwas Schönes gewartet. Das weiß man in dem Moment ja aber nicht. Aber dass Gott so fies ist, hätte ich echt nicht gedacht….;)

Schreibe einen Kommentar