Prinzessin und Prinz

Chloe und Daniel haben sich ineinander verliebt, jedoch stellt sich heraus, dass Daniel nie der gewesen war für wen Chloe ihn gehalten hat.

Chloe: Warum tust du das?
Daniel: Hör auf Chloe, du benimmst dich wie eine zehnjährige
Chloe: Wie bitte?
Daniel: Du weißt, dass ich dich liebe, aber willst nur ein Drama in deinem Leben, weil du so gelangweilt von deinem perfekten Leben bist.
Chloe: Mein perfektes Leben? Willst du jetzt ernsthaft sagen, dass ich Probleme in etwas suche, wo es keine gibt? Du hast mich von Anfang an angelogen!
Daniel: Ich kann mir vorstellen, dass dich das schockt, dass ich bald heiraten werde, aber für mich ändert das nichts
Chloe: Daniel, hörst du dir überhaupt selbst zu? Du bist ein König und wirst bald verheiratet sein, außerdem haßen sich unsere Familien, sie werden sich zwischen uns stellen. Ich liebe dich, aber ich bin mir äußerst sicher, dass wir niemals zusammen sein können. Ich könnte dir nie wieder vertrauen und es steht so viel zwischen uns.
(Daniel geht einen Schritt auf Chloe zu und greift nach ihren Händen)
Daniel: Das ist mir egal, Chloe. Du bist die Richtige für mich und ich möchte dich heiraten
Chloe: Wenn das jetzt ein Heiratsantrag sein soll, dann war das der Ödeste, den ich je bekommen habe
Daniel: Du hast schonmal ein Heiratsantrag bekommen?
Chloe: Natürlich, was denkst du denn?
Daniel: Chloe, bitte lass uns dasGganze nicht so beenden. Bitte gib mir noch eine Chance.
Chloe: Ich weiß nicht Daniel, wenn meine oder deine Eltern das rauskriegen. Sie werden mich wieder nach England schicken und dich werden sie wahrscheinlich enterben
Daniel: Warum hassen sie sich eigentlich so?
( Daniels Mutter öffnet die Tür und Daniel und Chloe erstarren. Samantha sieht ungewöhnlich ruhig aus, als wüsste sie schon, dass das passieren würde.)

Schreibe einen Kommentar